iPhone-Marktanteil fällt in Europa um 6,5 Prozent

iPhone News von: ZDNet.de, 07.01.2014

iPhone-Marktanteil fällt in Europa um 6,5 Prozent - Trotz der beachtlichen Verkaufserfolge von iPhone 5S und iPhone 5C sind Apples Anteile an den weltweiten Smartphoneverkäufen im Jahresvergleich weltweit gesunken. Der iPhone-Hersteller konnte sich in den Monaten seit ihrer Einführung zwar Monat um Monat verbessern, aber es reichte nicht, um den langfristigen Rückgang auszugleichen. Nach der jüngsten Statistik von Kantar Worldpanel ComTech erreichte Apple in den USA einen Anteil von 43,1 Prozent der in den Monaten September bis November 2013 verkauften Smartphones - im gleichen Dreimonatszeitraum des Vorjahrs waren es noch 53 Prozent gewesen. In den fünf wichtigsten Märkten Europas - dazu zählen Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien - fiel es im gleichen Zeitraum um 6,5 Prozentpunkte von 24,6 auf 18,1 Prozent zurück. Dabei verlor Apple in Deutschland allein nur 3,8 Prozentpunkte, rutschte aber vom weniger hohen Niveau von 21,1 Prozent auf 17,3 Prozent. "Während es keinen Zweifel an den starken Verkäufen von iPhone 5S und 5C geben kann, sorgte der erneute Schwung von LG, Sony und Nokia dafür, dass es für Apple zunehmend schwierig wurde, Marktanteile zu gewinnen", erklärte Dominic Sunnebo, Strategic Insight Director bei Kantar Worldpanel. "Windows Phone ist beispielsweise jetzt mit 10 Prozent das drittgrößte Mobilbetriebssystem quer durch Europa - es hat damit seinen Marktanteil im Vergleich zum letzten Jahr verdoppelt." Einem weltweiten Aufschwung von Windows Phone steht jedoch noch immer entgegen, dass es bislang weder in den USA noch in China nennenswerte Marktanteile erreicht. Laut Sunnebo muss Microsoft aber in mindestens in einem dieser beiden Märkte erfolgreich sein, wenn es im Smartphonemarkt zu den Gewinnern gehören will. Android dominierte in den drei erfassten Monaten in den USA mit 50,3 Prozent - da es im Vorjahr noch 42,3 Prozent waren, entspricht sein Zugewinn etwa dem iPhone-Verlust. In Europa steigerte sich Googles Mobilbetriebssystem sogar von 61,5 auf 69,1 Prozent, in China von 73,7 auf 78,6 Prozent. Eine verblüffend starke Bastion verteidigte Apple hingegen in Japan mit 69,1 Prozent der Smartphoneverkäufe, während Android sich hier mit 30 Prozent bescheiden musste. [mit Material von Chris Duckett, ZDNet.com]

Hier weiterlesen