iPhone 5: Kamera bleibt das größte Fragezeichen

iPhone News von: MacNews.de, 06.09.2012

iPhone 5: Kamera bleibt das größte Fragezeichen - Bis zur Präsentation des iPhone 5 sind es nur noch wenige Tage. Wirklich viel Überraschendes wird es aber wohl nicht geben ? zu viele Details sind bereits durchgesickert. Ein großes Fragezeichen bleibt aber die Kamera: Was könnte Apple in diesem Bereich verbessert haben?9 to 5 Mac kann zur Kamera des iPhone 5 auch keine neuen Informationen liefern ? merkt aber an, dass dieser Bereich wohl das größte Fragezeichen ist, das bezüglich der nächsten iPhone-Generation noch verbleibt. Da das Smartphone bei vielen die digitale Kompakt-Kamera ersetzt hat, ist die Relevanz der Kamera-Qualität nicht zu unterschätzen.Nun gibt es an der 8-Megapixel-Kamera des iPhone 4S eigentlich nicht viel zu meckern. Allerdings verweist 9 to 5 Mac darauf, dass das iPhone 5 dünner als sein Vorgänger werden soll, wodurch auch eine neue Kamera-Konstruktion von Nöten sein könnte. Außerdem habe die Konkurrenz nicht geschlafen: Nokia hat gestern neue Lumia-Modelle vorgestellt, deren Kamera zwar ebenfalls ?nur? 8 Megapixel Auflösung bietet. Die Carl-Zeiss-Kameras bieten aber einen optischen Bildstabilisator mit Hilfe in einer Flüssigkeit ?schwimmender? Linsen und allgemein bessere Aufnahmen in dunkleren Umgebungen.Die Xperia-Smartphones von Sony arbeiten derweil mit einer 13-Megapixel-Kamera, die Front-Kamera kann immerhin Videos in einer 720p-HD-Auflösung aufnehmen. Sonys Handy-Kameras sind vor allem deswegen interessant, weil die Kamera des iPhone 4S von Sony stammt. Sollte Apple für das iPhone 5 an dem Zulieferer festhalten, stünden zumindest entsprechende Kameras zur Verfügung.Festhalten lässt sich angesichts der Entwicklungen bei der Konkurrenz, dass ein Festhalten an der bisherigen Kamera ? sollte das technisch überhaupt möglich sein ? eher eine Enttäuschung wäre. Zumindest diesbezüglich darf man also auf den 12. September noch sehr gespannt sein.

Hier weiterlesen