Die besten Browser für iPhone und iPad

iPhone News von: MacNews.de, 13.08.2012

Die besten Browser für iPhone und iPad - Obwohl der in iOS integrierte Mobile Safari gezwungenermaßen als Standardbrowser in iOS festgelegt ist, findet sich im App Store oftmals eine bessere Alternative. Die besten Browser für iPhone und iPad stellen wir euch in der folgenden Liste vor.Den bekannten Opera Mini Browser haben wir in diese Liste nicht aufgenommen. Er bietet zwar ein paar interessante Features zur Verringerung des Datentraffics, stellt Webseiten aber oft fehlerhaft dar und bietet sehr oft (auch auf Youtube) keine HTML5-Videos an.Auch der Skyfire-Browser konnte uns aufgrund vieler Bugs und des nur sporadisch funktionierenden Haupt-Features (Abspielens von Flash-Videos), welches heutzutage dank breitem Angebot von HTML5-kompatiblen Videos überflüssig geworden ist, nicht mehr überzeugen.Weitere erwähnenswerte Browser, die es nicht in unsere Liste geschafft haben:Ultimate BrowserPERFECT Web BrowserDiigo BrowserBrowser Duo für iPadDolphin BrowserDer Dolphin Browser wurde speziell für mobile Endgeräte entwickelt. Verfügbar für iPhone, iPad und Android bietet der Dolphin Browser nicht nur zahlreiche hilfreiche Funktionen, sondern verpackt diese auch in einer relativ übersichtlichen Bedienoberfläche. Konkurrenten wie der Atomic Browser bieten zwar auch viele Features, schwächeln aber was die Usability betrifft.Features:Tab-BrowsingFullscreen-ModusWebzine-Feature Erstellt ähnlich Flipboard aus verschiedenen Quellen, wie bspw. dem eigenen Facebook- und Twitter-Konto, eine Art ?personalisiertes Web-Magazin?. Artikelbilder werden im Webzine aber leider nicht angezeigt.Integrierter Downloadmanager Dateien können direkt in den Dolphin Browser heruntergeladen und von dort aus in andere Apps exportiert werden.Gesten-Steuerung Mittels Gesten können selbstdefinierte Lieblingsseiten schnell und einfach geöffnet werden. Schreibt man mit dem Finger beispielsweise ein ?T?, wird Twitter.com geöffnet. Im Grunde kann der gesamte Browser mittels Gesten gesteuert werden.Google Reader Integration RSS-Feeds von Webseiten können direkt im Dolphin Browser abonniert bzw. in den eigenen Google Reader Account hinzugefügt werdenAccount-Synchronisation für Bookmarksuvm.Fazit: Sehr übersichtliche Bedienoberfläche und hilfreiche Features machen den Dolphin Browser zu einem soliden App.Geräte: Android, iPhone, iPadApp Store: kostenlosiCab MobileDer vom deutschen Software-Entwickler Alexander Clauss stammende iCab Mobile Web Browserähnelt vom Design her der Desktop-Version des Apple Safari. Dementsprechend findet man sich im iCab Mobile relativ schnell zurecht. iCab Mobile war einer der ersten ?alternativen Browser? im App Store und hat sich in mehr als drei Jahren zu einem Must-Have entwickelt.Features:Plugin-SupportUnzählige EinstellungsmöglichkeitenIntegration von iCloud, Dropbox, Firefox Sync, Readability, TwitterUnterstützung für Proxy-ServerÄnderbare Browser-ID (um Content-Sperren wie beispielsweise von Bild.de zu umgehen #Netzneutralität)reichhaltige Privatsphäre-Einstellungenvollwertiger DownloadmanagerUnterstützt fast alle mehr oder weniger bekannten SuchmaschinenUnterstützt Proxyserver für anonymes Surfen!uvm.Fazit: iCab Mobile sieht gut aus, lässt sich problemlos bedienen, bietet zahlreiche Features sowie optionale Plugins und bietet fast unbegrenzte Einstellungsmöglichkeiten. Dank hilfreicher Plugins besonders empfehlenswert für Webentwickler on-the-go. Und natürlich Made in Germany.Geräte: iPhone iPad (Universal)App Store: 1,59 EuroAtomic Web BrowserMit über 9600 5-Sterne-Bewertungen scheint der Atomic Web Browser zwar der populärste Browser im App Store zu sein, hinkt in Sachen Usability aber vielen Konkurrenz-Apps hinterher. Die Bedienoberfläche ist nicht besonders schön. Dafür bietet Atomic Web Browser von allen die meisten Einstellungsmöglichkeiten. Dementsprechend unübersichtlich sind auch die Einstellungen der App.Features:GestensteuerungWeitere Suchmaschinen per Pluginsverschiedene Farbstilereichhaltige EinstellungsmöglichkeitenVollbildmodusDownloadfunktionVGA-Ausgabe (per Apple-Adapter)uvm.Fazit: Der Atomic Web Browser ist nicht besonders ansehnlich, kann aber durch unzählige Einstellungsmöglichkeiten glänzen. Einige Features sind aber eher unnötig (wie bspw. der zusätzlich angezeigte Scrollbalken) und verkomplizieren die Handhabung. iCab Mobile dürfte für viele User die bessere Wahl sein.Geräte: iPhone iPad (Universal)App Store: kostenlos bzw. 0,79 EuroMercuryDer Mercury Browser spielt vom Funktionsumfang her in der selben Top-Liga wie der Atomic Web Browser und iCab Mobile, ist aber ein gutes Stück übersichtlicher als der Atomic Web Browser.Features:GestensteuerungSynchronisation mit FirefoxDropbox-IntegrationKann mit einem eigenen Passcode geschützt werden11 ThemesAd-BlockerDownloadfunktionIntegration in den Mobile Safari per BookmarkletÜbersichtliche Bedienoberflächeviele Einstellungsmöglichkeitenuvm.Fazit: Der Mercury Browser ist ein ansehnlicher und solider Browser, besonders auf dem iPad. Design und Funktionen erinnern an den Mozilla Firefox. Auch da man den Mercury Browser mit seine Firefox-Konto synchronisieren kann, empfiehlt sich der Mercury Browser besonders für Firefox-Nutzer.Geräte: iPhone iPad (Universal)App Store: kostenlos bzw. 0,79 EuroMaxthonDen Maxthon-Browser gibt es für Windows, Mac, iPad, Android-Smartphones und -Tablets. Fans loben die Vielseitigkeit der Desktop-Version, welche auch Plugins unterstützt. Die iPad-Version ist um einiges schlichter aufgebaut. Empfehlenswert für User mit verschiedensten Geräten, da plattformübergreifender Sync möglich.Features:Einladende und übersichtliche BedienoberflächeDownloadmanagerHauseigener Synchronisationdienst (Datenaustausch mit Desktop-Version)Screenshotfunktion für komplette WebseitenTopsites (Favoriten) Anzeigeuvm.Fazit: Der Maxthon Browser ist relativ simpel aufgebaut, bietet mit dem integrierten Downloadmanager, der hilfreichen Screenshotfunktion, dem Desktop-Sync und der Gestensteuerung dennoch genügend Features. Das Design ist sehr übersichtlich und logisch aufgebaut.Geräte: Windows, OS X, iPad, AndroidApp Store: kostenlosGoogle ChromeGoogles Chrome Browser ist der derzeit populärste Webbrowser. Dementsprechend beliebt ist auch die iOS-Version. Schön, schlicht, schnell so kann man Chrome für iOS am besten beschreiben.Features:Plattformübergreifend Synchronisation mit dem eigenen Chrome- bzw. Google-Konto (Bookmarks, Tabs etc.)Anzeige von derzeit offenen Tabs auf anderen mit dem eigenen Konto verbundenen GerätenSprachsucheInkognito-ModusFazit: Googles Chrome ist ein recht simpler und übersichtlicher Browser für iPhone und iPad. Abgesehen von der Synchronisation und der Sprachsuche bietet Chrome für iOS aber nicht sehr viele Features, bspw. keinen Download-Manager.Geräte: Windows, OS X, Linux, Android, iOSApp Store: kostenlosSwitchDer Switch-Browser empfiehlt sich primär für iPads, die von mehreren Nutzern verwendet werden beispielsweise wenn sich eine Familie ein iPad teilt. Switch erlaubt das Einrichten von mehreren Nutzer-Konten, die sich auch mit Passwörtern vor ungewolltem Zugriff schützen lassen. Webseiten lassen sich mit Facebook, Twitter, Tumblr und Pinboard teilen und über Google Reader, Instapaper und Read it Later markieren. Davon abgesehen davon bietet Switch aber ?nur? die Standardfunktionen des Mobile Safari.Features:Anlegen von verschiedenen Nutzerkonten, welche sich auch mit Passwörtern schützen lassenÜbersichtliche BedienoberflächeUnterstützt Facebook, Twitter, Tumblr, Google Reader, Instapaper, Pinboard und Read It LaterFazit: Empfehlenswert für iPads, die regelmäßig von mehreren Personen verwendet werden.Geräte: iPadApp Store: 3,99 EuroColibriColibri möchte sich durch ein besonderes Bedienkonzept aus der Browser-Masse hervorheben. So zeigt Colibri weiterführende Informationen zu markierten Wörter in einer Seitenleiste an. Markiet man beispielsweise das Wort ?iPad? auf einer Seite, werden in der Seitenleiste die (Google-)Suchergebnisse zum Thema iPad aufgelistet. Ein Klick auf einen der Punkte öffnet ein neues ?Fenster im Fenster?. Abgesehen von diesem Layout-Feature ist Colibri aber eher rudimentär.Features:Besonderes BedienkonzeptGestensteuerung möglichÜbersichtliche BedienoberflächeFazit: Interessante ?Multi-Surfing-Bedienkonzept?, kann besonders für Recherche hilfreich sein.Geräte: iPadApp Store: kostenlosSleipnirDer kostenlose Browser Sleipnir bietet zwar nicht so viele Funktionen wie bspw. iCab Mobile, ist aber plattformübergreifend verfügbar. Durch den integrierten Synchronisationsdienst hat man alle Bookmarks und geöffneten Webseiten auf allen Geräten verfügbar.Features:Hauseigene Sync-Funktion (Mac, Windows, Android, iOS)Integration von Social Networks und Cloud-Diensten wie Facebook, Twitter, Google+, Dropbox, EvernoteÜbersichtliche BedienoberflächeBrowser-Tabs lassen sich gruppieren und ordnenFazit: Sleipnir empfiehlt sich besonders Usern, die immer mit vielen Browser-Tabs arbeiten und ihre Browser-Daten plattformübergreifend zur Verfügung haben wollen.Geräte: Windows, OS X, Android, iOS (Universal)App Store: kostenlos 

Hier weiterlesen