10 Tipps für eBay: iPhone, iPod, iPad und Mac gebraucht verk

iPhone News von: MacNews.de, 20.07.2012

10 Tipps für eBay: iPhone, iPod, iPad und Mac gebraucht verk - Wie verkaufe ich meinen gebrauchten Mac, mein iPhone oder meinen iPod? Marktplatz Nummer 1 wird für die meisten die Auktionsplattform eBay sein. Wir erinnern an ein paar Punkte, die wir uns bei einer Versteigerung zu Herzen nehmen.Vorbereitungen für den Mac- und iPhone-VerkaufZuerst müssen wir die Produkte für den Verkauf vorbereiten. In unserem Themenkomplex zum Gebrauchtverkauf haben wir das erklärt:Anleitung: iPhone für den Verkauf vorbereitenAnleitung: Mac für den Verkauf vorbereitenNun muss das richtige Verkaufsportal ausgewählt werden. Die zwei bewährtesten Online-Methoden sind:1. Verkauf an einen Händler wie reBuy.de, momox.de oder Flip4NewVorteil: Weniger Arbeit für den Verkäufer, weniger Risiko durch Fixpreis.Nachteil: Erlös kann niedriger ausfallen als bei Versteigerung.2. Verkauf über eBayVorteil: Meist hohe Erlöse.Nachteil: Mehr Arbeit, höheres Risiko.Hintergründe liefert unser Interview mit Flip4New und eBay. Die Entscheidung fällt für eBay, persönliche Erfahrungen sind aber noch keine vorhanden? Wir liefern 10 Tipps:10 eBay-Tipps für den Gebrauchtverkauf 1. Behutsam startenNeu auf eBay? Frischlinge sollten sich zweimal überlegen, ob sie wirklich sofort ihr nobles Hightech-Gerät versteigern wollen. Eine Studie hat herausgefunden: Verkäufer mit vielen positiven Bewertungen genießen einen Vertrauensvorschuss, während Neulinge oft gegen Misstrauen kämpfen und damit geringere Erlöse erzielen.Mit günstigen Produkten als Mac und Co erarbeiten wir uns risikoloser ein gutes Profil. Die eBay-Regeln beachten! 2. Gefunden werdenDie Artikelbezeichnung (Überschrift) unseres Angebots hat zwei Aufgaben: Einerseits bringt sie uns potentielle Käufer, die nach dem entsprechenden Produkt suchen. Deshalban der Produktbezeichnung des Herstellers orientieren,Hersteller am besten mit erwähnen (besonders bei Produkten wie Bluetooth-Keyboard)und Rechtschreibfehler unbedingt vermeiden! 3. Im Titel informierenAndererseits ist die Artikelbezeichung die erste Information, die die Leser erfahren. Das heißt für uns: Wir titulieren unser Angebot nicht nur mit z.B. iPhone 3GS.Ist es völlig einwandfrei? Wie neu dazuschreiben! Legen wir den Lieferumfang bei? Inkl. originalem Zubehör ergänzen. Hat das Produkt einen großen Speicher? Ist das aktuelle Betriebssystem installiert? Die Herstellergarantie läuft noch ein halbes Jahr? Das sind alles Punkte, die unser Produkt gegenüber Konkurrenzangeboten hervorheben können.Die weiteren Tipps für eBay-Verkäufe folgen auf der zweiten Seite:eBay-Tipps für den Gebrauchtverkauf 4 ? 10 Fazit 4. Artikelbeschreibung so lange wie nötig gestaltenFortsetzung muss diese Sorgfalt in der Artikelbeschreibung finden. Gerade bei den Macs listen wir Modelljahr und Konfiguration ausführlich. Die Informationen finden sich auf dem Mac unter Apfel - Über diesen Mac - Weitere Informationen.Zwei dünne Zeilen Beschreibung zu einem teueren Tablet wirken nicht sehr verkaufsanregend. Mit der auf eBay integrierten Produktdatenbank integrieren wir leicht die wichtigsten Kennwerte. Ansonsten schreiben wir die Artikelbeschreibung so lange wie möglich, schweifen aber nicht zu sehr aus.Formatierungsmöglichkeiten helfen, den Text übersichtlich zu gestalten. 5. Gute Fotos schießenEigene Produktfotos schaffen größeres Vertrauen als die Herstellerbilder. Beim Shooting auf ausreichend Licht und ein seriöses Umfeld achten. Auf einem noblem Parkettboden fotografiert wirkt der Mac Pro gleich viel wertiger und behüteter als in der staubigen Zimmerecke, umgeben vom Kabelchaos. 6. Auf Mängel hinweisenEinen Kratzer auf der iPod-Rückseite (oder andere Mängel) dürfen wir in der Artikelbeschreibung nicht verschweigen. Sonst sind Ärger mit dem Käufer und mit eBay vorprogrammiert.Noch offener zeigen wir uns, wenn wir den Schaden in einem (zusätzlichen) Foto zeigen. So können sich potentielle Käufer überzeugen, dass er gegebenenfalls nur halb so schlimm ist. 7. PayPal-Zahlungen akzeptiereneBay drängt seine Verkäufer zur Zahlungsmetzode PayPal. Das ist mit Extrakosten für den Verkäufer verbunden. Andererseits fühlen sich die Käufer sicherer, da das Finanzunternehmen automatisch einen Käuferschutz bietet. 8. Zusatzoptionen nutzenAuktionen mit dem Startpreis von 1 Euro sind kostenlos. Durch zusätzliche Funktionen können wir unser Angebot hervorheben, allerdings lässt sich eBay das bezahlen. Sinnvoll und gratis ist das Galeriebild der Angebotsauflistung. Häkchen hier unbedingt setzen! Wenn es sich nicht gerade um den iPod-Köpfhörer handelt, sollten wir mehrere Fotos hochladen: Das iPhone von vorne, von hinten, die unzerkratzte Kameralinse in Nahaufnahme.In der Auflistung der Angebote kann unser Verkauf durch eine fette Markierung hervorgehoben werden auch das könnte sich lohnen. 9. Guten Endtermin wählenMontag morgens um fünf Uhr sitzen nicht viele potentielle Käufer vor dem Rechner zu dieser Zeit sollte unsere Auktion also nicht enden. Wichtige Termine wie Heilig Abend oder ein Fußball-WM-Finale wären ebenfalls denkbar ungünstig. Denn je mehr Leute auf der Verkaufsplattform surfen, desto mehr können in den letzten Minuten vor dem Ende den Preis noch in die Höhe treiben. Für viele Produktgattungen haben sich die frühen Abendstunden bewährt. Montag bis Freitag zwischen 18-20:30 Uhr. Uhrzeit des Starts = Endzeit. 10. Ansprechbar seinAngebot einstellen, in den Urlaub fahren und hoffen, dass in zwei Wochen die Auktion zu einem hohen Preis beendet wurde? Nein, so geht das nicht. Interessenten stellen manchmal Fragen, also sollten wir unser Mailpostfach mindestens täglich, in den letzten drei Tagen sogar noch deutlich häufiger im Auge behalten. eBay fordert in den Verkäuferstandards eine zügige und umfassende Kommunikation zwischen Verkäufer und Käufer auch bei privaten Auktionen. Fazit Mac, iPhone, iPad und iPod auf eBay verkaufeneBay bietet eine Verkaufsplattform, die weitgehend leicht zu verstehen ist. Trotzdem ist das Thema Versteigerungen eine Wissenschaft für sich, um einen maximalen Preis aus iPod, MacBook und Co herauszuholen. Wer ganz neu ist, sollte sich gut einarbeiten und am besten mit weniger wertvollen Produkten Testläufe starten.Über die eBay-Formulare hinaus gibt es Software, die beim Ausfüllen und Designen von Angeboten hilft (zum Beispiel vom Münchner Entwickler equinux: iSale und iSale express). Achtung durch die verwendeten Funktionen steigen meist die eBay-Gebühren!Bilder: ebay.de ; Titelbild: Nik (GIGA)

Hier weiterlesen