AirPlay-Empfang als Grund für den Rausschmiss aus dem App St

iPhone News von: MacNews.de, 07.06.2012

AirPlay-Empfang als Grund für den Rausschmiss aus dem App St - Vor knapp zwei Wochen wurde Rogue Amoebas App Airfoil Speakers Touch von Apple aus dem App Store entfernt. Wie sich nun herausstellte war der Grund wie schon vermutet die Möglichkeit zum Empfang von AirPlay-Streams. Apple gestand ein, die Situation schlecht gehandhabt zu haben.Am 24. Mai meldeten die Entwickler, dass Apple ihre iOS-App namens Airfoil Speakers Touch aus dem Store entfernt hatte. Seit der Veröffentlichung am 25. April hatten bis dahin mehr als 7.000 Nutzer die ?Enhanced Audio Receiving?-Funktion gekauft, um AirPlay-Songs auf dem iPhone, iPod touch oder iPad empfangen zu können. Den Entwicklern wurde in zwei kurzen Unterhaltungen mit Apple vorgeworfen private APIs zu nutzen, was von den Programmierern jedoch bestritten wird. Rogue Amoeba legte Einspruch gegen die Löschung ein und erhielt erst Anfang dieser Woche Antworten von Apple. Die Apple-Mitarbeiter entschuldigten sich bei dem Entwickler und sagten, dass man die Situation ?schlecht gehandhabt? habe. Wie bereits vermutet, war der Empfang von AirPlay auf den iOS-Geräten der Grund für die Löschung, auch wenn diese Funktion nicht explizit in den Richtlinien von Apple verboten ist. Man hat also nicht gegen die Richtlinien verstoßen, Apple möchte Apps mit dieser Funktionalität lediglich nicht im App Store sehen und behält sich daher das Recht vor, Apps abzulehnen oder zu entfernen.Über die Gründe kann man nur spekulieren. Eine Möglichkeit ist, dass Apple an der Hardware wie zum Beispiel Lautsprechern durch ein Lizenzprogramm verdient, die den Empfang von AirPlay-Streams ermöglicht.Airfoil Speakers Touch* ist ab sofort wieder kostenlos im App Store verfügbar, wenn auch ohne das ?Enhanced Audio Receiving?-Feature.WWDC 2012 ? GIGA ist live dabei: Mehr Infos, Live-Ticker und mehr gibt?s hier!

Hier weiterlesen